Donnerstag, 30. September 2010

Was war zuerst...

...das Huhn oder das Ei?  
- uninteressant -
...die Schuhe oder die Klamotten?

Bei uns auf jeden Fall die Schuhe.
Wie nervig war das, als wir noch durch die Stadt liefen und für dieses eine Kleid passende Schuhe suchten und so gut wie nie fanden.

Seit ein paar Jahren machen wir es umgekehrt. Strumpfhosen und Schuhe werden zuerst gekauft und dann die Klamotten passend dazu genäht.

Letztes Jahr hatten wir aber manche Schuhe nur ein oder zwei mal an, weil sie nur auf eine Kombi oder Kleidchen passten. Das passiert uns dieses Jahr nicht mehr. Zu jedem paar Schuhe werden mindestens drei Kombis genäht.

Ich verrat Euch besser nicht wieviele Schuhe wir bis jetzt schon gekauft habe. Ich zweifle schon selbst daran, dass ich das in diesem Herbst noch schaffe.

Na ja, auf jeden Fall ist hier Kombiteil Nr. 2 zu unseren Westernstiefeln.


Ein selbstgebasteltes Kleid in petrol, orange und braun.
Ein bißchen Svenja, ein bißchen Antonia, einen tollen Kuschelkragen, Ärmelbündchen...fertig war das perfekte Kuschelherbstwinterkleidchen.


Die Wahl des Stickmusters fiel ja hier ganz leicht.
Was lag da näher als der kleine Schuhladen von Nic?
Zum besseren Kontrast hab ich ihn noch mit Sweat in organge unterlegt.


Den Saum hab ich ein bißchen mit dem tollen BW-Stöffchen aufgepeppt. 


Zoe hatte heute keine Lust auf Fotos.
Sie hat das Kleid zwar anprobiert wollte aber nicht posieren. Kann ich verstehn.
Jeden Tag, hätte ich darauf auch keine Lust.
Vielleicht bei Kombi Nr. 3 wieder
Liebe Grüße da draussen
glg tina

Dienstag, 28. September 2010

wie versprochen...

...die nächste Taja.


zu diesen tollen Tretern mussten unbedingt passende Teilchen her.



Diese ist das erste.



Eine Taja aus Karostöffchen. Im kühlen Herbst wird sie mit passendem Rolli getragen. Daher hab ich auch bewusst auf die Knöpfe verzichtet.



Wie eine Leserin schon mit Argusaugen beobachtet hat, habe ich bei der Flanelltaja den Schnitt tatsächlich ein wenig abgeändert.
Ich hatte nur noch einen halben Meter von dem Traumstöffchen und hab deshalb die Weite ein wenig rausgenommen.
Bei den beiden Karotajas hab ich nix verändert.
Beide sind in Gr. 134 ohne NZ genäht. Oben sitzen sie einfach klasse. Nix steht ab oder schlägt Falten und unten fallen sie schön weit. Auch super zum Bäuchlein verstecken.

Fürs erste wars das mal mit den Tajas.
Aber zu den Stiefeln wird's noch ein paar Teilchen geben in den nächsten Tagen.

Schlaft gut ihr Lieben
bis bald
glg tina

Montag, 27. September 2010

Kuschelkatzentaja

Heut wurde gleich unser Taja-Modell Nr. 2 ausgeführt.


Dieses mal aus süßem Kätzchenflanell mit Jerseyärmelchen und angesetzter Feincordrüsche.



Wirkt wieder ganz anders, aber gefällt uns genau so gut.


Wieder nur wenig betüddelt. Mit Flicken an einem Ärmel und Rüsche am anderen.

Morgen dann wieder mit Karos
bis denn dann
glg tina

Sonntag, 26. September 2010

Karo-Taja...

...oder wie mache ich aus zwei Karotten Salat für die ganz Familie

Ich habe diese Tage meine allererste Taja genäht. Obwohl das eins meiner ersten Schnittmuster überhaupt war. Keine Ahnung warum ich ihn so lang hab liegen lassen. Er ist einfach zu schön und steht Zoe viel besser als alle anderen puffärmeligen und rüschigen Blüschen.


Hier habe ich Taja einfach zum Kleid verlängert und Zoe ist ganz verliebt in dieses Teil, obwohl es ganz ohne Chichi und Tüddelkram  genäht ist.
Mit den passenden Stulpen und Stiefelchen sieht es aber auch echt zu süß aus.

Die Karotten sind übrigens aus Uropas Garten. Ganz ohne Chemie sooooo groß geworden.

Schlaft gut ihr Lieben
Die nächste Taja ist auch schon fertig. Und die dritte zugeschnitten.
Wohl mein neuer Lieblingsschnitt
glg tina

Mittwoch, 15. September 2010

Truschen Shirt

Nicht, dass auf dem Truschenstoff schon genug Truschen drauf wären.
..NEIN...


...ich musste unbedingt noch eine auf unsere neue Antonia
"drauf-applizieren".
Mit schwarz kombiniert find ich den Stoff richtig toll.


Mangels Vliesofix ist sie leider etwas "schepps" geworden.
Macht ja nix
glg tina

Sonntag, 12. September 2010

Warum es hier die letzte woche so ruhig war?

Das kann ich Euch verraten...

DIESES Projekt hat mich ein paar Stündchen gekostet

Ein "Jeansrecycleballonröckchen" mit passendem Shirt.


Mein neues Lieblingsoutfit für diesen Herbst. 
 Bei dem Shirt hab ich nur Raffungen an beiden Seiten, Ärmelbündchen und eine Knopfleiste angebracht.
Natürlich alles aus Jeans, passend zum Röckchen.


Also Mädels, wer Jeans wegwirft (?) ist selber schuld.

...und das ist noch die Lieblingsbabuschkakette zum Lieblingsoutfit.
Jetzt gehts wieder weniger aufwendig weiter. Also hört ihr sicher bald wieder was von mir.
glg tina

Mittwoch, 1. September 2010

und mal was cooles...

Aus einem 1 Euro Schnapper in Gr. 164 ist dieses Sweatkleidchen entstanden.
Auseinandergeschnippelt, mit pinknen Accessoires gepimpt und in Gr. 134 wieder zusammengebastelt.



Gefällt Zoe so gut, dass sie es gleich morgen in die Schule anziehen möchte.


Bei den Stickies kommt's manchmal nur auf die Farbgebung an. In pink-schwarz wirkt jede kindliche Stickdatei gleich viiiiiel cooler


Bis morgen
Haut rein Mädels
glg tina

Zoe für kühle Tage...

Weiter gehts mit der Resteverwertung. heute mal wieder rosa-hellblau.
Ich hab den Zoe Schnitt genommen und einen Stehkragen drangebastelt.



Das Kätzchen hab ich aus einem Flohmarkt-Shirt ausgeschnitten und mit der Coverlock aufgenäht.
Ein paar Minivelours und schon war sie fertig....und die Restekiste wieder ein bißchen kleiner
glg tina