Samstag, 17. April 2010

Bandito oder was???

Da ich ja schon unzählige Schnitte zu Hause habe und viele davon noch ungenäht sind, streube ich mich immer davor neue Schnitte zu kaufen. So auch bei Bandito und Fanö.

Beide Schnitte haben mir aber trotzdem so gut gefallen, dass ich nicht darauf verzichten wollte.
Also wurde aus dem vorhandenen Yorik Schnitt einfach ein Banditojäckchen.
Dazu hab ich mir den Schnitt neu kopiert, die Teilungsnähte von Bandito eingezeichnet und die Tasche frei Schnauze entworfen.
Wir sind total begeistert von dem Ergebnis und es werden sicher noch viele folgen. (vorallem weil ich heut geschätzte 20 m Nicky auf dem Stoffmarkt gekauft habe)



Hier trägt Zoe zu der "Yorito Jacke" ein Uli-Jeansröckchen, bei dem ich die tolle Taschenidee von Nic gleich mal ausprobiert habe und eine wild gepatchte Zoe.
(die Mittelnaht ist nicht schief, war nur auf dem Bild irgendwie verrutscht)






Ach ja, da war ja noch Fanö. Dafür wurde einfach der Antonia-Schnitt missbraucht.
Neu abgepaust mit pi mal daumen Teilungsnaht a la Fanö und gleich einmal mit Tasche und einmal mit Raffung genäht. Die passen auch beide super.



Also ich bleib dabei, es wird nicht mehr jeder neue Schnitt gekauft. Selbst ist die Frau.

So gut's Nächtle ihr Lieben
Schlaft gut
bis morgen
glg tina