Donnerstag, 30. September 2010

Was war zuerst...

...das Huhn oder das Ei?  
- uninteressant -
...die Schuhe oder die Klamotten?

Bei uns auf jeden Fall die Schuhe.
Wie nervig war das, als wir noch durch die Stadt liefen und für dieses eine Kleid passende Schuhe suchten und so gut wie nie fanden.

Seit ein paar Jahren machen wir es umgekehrt. Strumpfhosen und Schuhe werden zuerst gekauft und dann die Klamotten passend dazu genäht.

Letztes Jahr hatten wir aber manche Schuhe nur ein oder zwei mal an, weil sie nur auf eine Kombi oder Kleidchen passten. Das passiert uns dieses Jahr nicht mehr. Zu jedem paar Schuhe werden mindestens drei Kombis genäht.

Ich verrat Euch besser nicht wieviele Schuhe wir bis jetzt schon gekauft habe. Ich zweifle schon selbst daran, dass ich das in diesem Herbst noch schaffe.

Na ja, auf jeden Fall ist hier Kombiteil Nr. 2 zu unseren Westernstiefeln.


Ein selbstgebasteltes Kleid in petrol, orange und braun.
Ein bißchen Svenja, ein bißchen Antonia, einen tollen Kuschelkragen, Ärmelbündchen...fertig war das perfekte Kuschelherbstwinterkleidchen.


Die Wahl des Stickmusters fiel ja hier ganz leicht.
Was lag da näher als der kleine Schuhladen von Nic?
Zum besseren Kontrast hab ich ihn noch mit Sweat in organge unterlegt.


Den Saum hab ich ein bißchen mit dem tollen BW-Stöffchen aufgepeppt. 


Zoe hatte heute keine Lust auf Fotos.
Sie hat das Kleid zwar anprobiert wollte aber nicht posieren. Kann ich verstehn.
Jeden Tag, hätte ich darauf auch keine Lust.
Vielleicht bei Kombi Nr. 3 wieder
Liebe Grüße da draussen
glg tina