Mittwoch, 6. Februar 2013

DIY Feenkostüm

Bei uns ist es wirklich jedes Jahr das Gleiche.
Meistens wird Zoes Faschingskostüm in der Nacht von Mittwoch auf Faschingsdonnerstag in einer Nacht und Nebelaktion fertiggestellt.
 .
Für alle denen es auch immer wieder so geht hier eine kleines DIY für ein Last minute Kostüm



Ihr braucht:

Bundgummi
1 Schere
Heißklebepistole
Lineal
Stift
Tüll in verschiedenen Farben 
(ich habe pro Farbe 0,5 m genommen)
ein paar Blümchen
künstliches Efeu
zwei Microfaserspültücher
eine Leggins
ein Shirt oder Body (eng anliegend)



1. Den Tüll in gleich große Streifen schneiden (bei mir 4 cm)




Es gelingt auch wenn ihr den Tüll nur einschneidet und dann reisst.
Wenns denn mal schnell gehen muss.




2. Das Bundgummi abmessen, zuschneiden und zusammennähen


3. Die Streifen folgendermaßen am Bundgummi befestigen





    ruhig sehr dicht, da sich das Gummi beim Tragen ja etwas dehnt



4. Aus den Microfasertüchern 2 Stulpen nähen
    Also ausmessen, markieren und rechts auf rechts zusammen nähen




und wenden

5. Body und Stulpen mit den Blümchen und dem Efeu verzieren
    d.h.einfach von Hand aufnähen oder mit der Heißklebepistole aufkleben 
    (bitte NICHT am Körper, is klar)




Bei uns nennt sich das Ergebnis Regenbogenfee.





 
 Ihr könnt nach dem gleichen Prinzip auch viele anderen Kostüme zaubern. Je nach Farbe entseht eine Ballerina, eine Waldfee, Black Swan, Hexe, oder, oder, oder... Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Gedauert hat das Ganze ca 1,5 Stunden. 
Die Kosten für Stoff, Bundgummi und Blümchen betragen 
ca 12 Euro.
Ich hoffe es hat euch gefallen. Bei Fragen könnt ihr mir einfach einen Kommentar hinterlassen.

Falls ich es noch schaffe, folgt heute noch eine Schminkanleitung passend zum Kostüm. 

Modellfotos gibts erst am Donnerstag und das Last minute Kostüm für Erwachsene dann morgen.

Noch einen schönen Sonntagnachmittag.

glg tina





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen