Samstag, 28. Juni 2014

Häkeleien

Mein Interesse für die WM beschränkt sich auf die Spiele der deutschen Elf und so musste eine abendliche Beschäftigung her. 

Der Herr des Hauses sieht das mit den Spielen nämlich ganz anders als ich.

Eigentlich sollte es ja eine Häkeldecke sein, bis ich bei Lillith Rose auf diese herzallerliebsten Häkeldolls aus Bali aufmerksam wurde. 

So was wollte ich auch unbedingt mal versuchen.

Tja und was soll ich sagen....das ist mein Ergebnis...




Eine kleine Badenixe, mit Bauchnabelpiercing und Blümchenschuhen.

Mit Sicherheit noch ausbaufähig aber Zoe ist ganz verzückt und ich bin auch recht zufrieden mit dem Ergebnis. Es wird bestimmt nicht die Letzte sein. 
Aber jetzt kommt, glaube ich, erstmal die Decke dran.

Einen schönen Abend noch
glg tina

Dienstag, 24. Juni 2014

Leinenkissen

Zum Geburtstag einer lieben Freundin hab ich ein Leinenkissen genäht und es mit ihrem Anfangsbuchstaben beplottert. Ausnahmsweise mal ganz dezent.
Das wars auch schon für heute.
glg tina

Montag, 23. Juni 2014

Montag ist Wohntag - Aus Kindergartenbad makes Teenie Wellness-Oase

 Zoe ist in der glücklichen Lage ein eigenes Bad neben ihrem Kinderzimmer zu besitzen, da unser großes Bad nur über das Elternschlafzimmer zu erreichen ist. 

Die Idee des Hausherren an sich ein solches Kinderbad zu bauen war nicht schlecht, wäre da nicht die Tatsache, dass Kinder auch mal größer werden und dann mit Giraffen und Mäusen auf den Fliesen so gar nix mehr anfangen können.

Zoe nannte es nur noch das Kindergartenbad und fand es voll peinlich es mit ihren Freundinnen zu teilen.

So kam es desöfteren zu Schmink- und Nagellackaktionen im elterlichen Bad, weil das doch so viel cooler war. 

Dem wollte ich unbedingt ein Ende setzen.

Fliesen lassen sich ja nicht mal gerade so austauschen, also war die große Frage: "Was tun?"

Auf der Suche durch das WorlWideWeb (das hatte mir bis jetzt immer geholfen), stieß ich auf Fliesenaufkleber der Fa. Boubouki, in die ich mich sofort verliebte. 

So schön retro und das in meinem Lieblingswohnfarben schwarz, weiß und grau. 

Traumhaft.

Mit 12 Euro für 4 Stück allerdings auch nicht gerade ein Schnäppchen und überhaupt flächenhaft einfach zu viel Muster. 

Es musste noch was in uni schwarz gefunden werden.

Beim ortsansässigen Profibeschrifter hatte man ein Einsehen und schnitt mir sage und schreibe 60 Fliesenaufkleber in glänzend schwarz für einen lächerlichen Preis. Yippieh! Es konnte losgehen.

Alle Giraffen und Mäuschen wurden fleissig überklebt und die gelben gegen schwarze Fliesen ausgetauscht.
Das Gesamterscheinungsbild war so schon viel teeniemäßiger.

Nach einem Deko und Nähmarathon, sieht das ganze jetzt so aus...









Jetzt noch ein paar Fakten zu den einzelnen Teilen

Vorhang - in 20 min. selbst genäht aus einem Schwedenstöffchen mit senfgelbem Satinband. Einfach rundherum gesäumt und oben einen Tunnel eingenäht. Satinband drauf *Fertig*

Wäschekorb - aus dem Flohmarktfundus. Er wurde von weiß auf glänzend schwarz gesprüht und mit einem Wäschesack aus den Stoffresten des Vorhangs versehen. 

Mülleimer und Regale und Gardinenstange - Ikea
Handtücher und Badvorleger - H&M
Körbchen und Blechschild - Dekoladen vor Ort
Flipwecker - Weltbild

Ach, und jetzt hätt` ich´s fast vergessen. 
So sah es vorher aus.


glg tina

Sonntag, 22. Juni 2014

Bandito für den kleinen Banditen

Wie versprochen heute die "Geschwisterkombi". 
Genäht für mein kleinstes Patenkind, den zuckersüßen Liam.

(eine Karriere als Fotomodell ist wohl vorprogrammiert *hihi*)
Die Jacke ist Bandito, gemixt aus meinen wenigen jungstauglichen Stoffresten und dem RAS Freebook vom Nähfrosch.

So Mädels.
Morgen gibts einen Mega-Wohntags-Post.
Bis denne
glg tina

Samstag, 21. Juni 2014

Amelinchen für die kleine Lou

Seit Mittwoch hab ich schon frei und hab es bis heute nicht geschafft einen Post für Euch zu verfassen.

Es ist nicht so, dass ich faul wäre.Wenn ich frei hab sind meine Tage nur total unorganisiert. Ich platze vor Ideen, schreibe viel zu lange To-do-Listen, fange tausend Sachen auf einmal an und ende regelmäßig im absoluten Chaos.

Heute hat sich das Chaos etwas gelichtet und bevor ihr alle vor dem Fernseher sitzt um unsere Nationalelf anzufeuern wollte ich euch noch kurz was gaaaaanz Knuffiges zeigen.

Für die Tochter meiner allerliebsten Freundin hab ich eine Babykombi in Gr. 62 genäht. 
Das ist ja so klein *hach*.

Das Oberteil ist Amelinchen von Frau Liebstes und das Höschen nach einem Freebook vom Nähfrosch.




  
Morgen zeig ich Euch dann das Outfit vom großen Bruder...

So. Jetzt aber schnell. 
Nationaltrikot an. 
Deutschlandfahne unter den Arm und los gehts.
Viel Spaß Euch allen.
glg tina

Dienstag, 17. Juni 2014

Romantik - Lore

Wieder nur ein kleines Teil, welches bei uns in den letzten Tagen entstanden ist. 

Ein Lore-Top mit einem Hauch von Romantik passend zum gekauften Röckchen.

Die Rose hab ich einfach nur aus dem Rosaliestoff ausgeschnitten und appliziert, passt jedoch wie ich finde super zum Muster des Röckchens.






Ich hoffe ich schaffe in den nächsten Tagen mal wieder ein bißchen mehr.
Einen schönen Abend Euch allen.
glg tina

Montag, 16. Juni 2014

Montag ist Wohntag - Tapete in Holzoptik

Als wir vor ca 2 Jahren unser Haus renovierten, war ich auf der Suche nach ausgefallenen Tapeten im Shabby Style. 
Unterwegs im Web stieß ich auf Tapeten in Holzoptik. 
Aber nicht einfach nur Holz, sondern traumhaftes Shabbyholz. 
Ich war hin und weg und orderte gleich ein paar Rollen um die Decke unseres Fernsehzimmers zu tapezieren.


Wie immer beim tapezieren gab es natürlich Reste, welche viel zu Schade zum wegwerfen waren.

Als erstes kam mir die Idee unseren Pax Schrank mit den Hemnes-Türen in dunkelbraun seinem neuen Bestimmungsort (dem Fernsehzimmer) anzupassen und strich ihn nicht einfach nur weiss an, sondern beklebte die Kasetten mit der restlichen Tapete.



Leer war sie aber immer noch nicht und fiel mir beim Aufarbeiten unseres Buffets wieder in die Hände um jetzt die Rückwände des Besagten zu verschönern.



O.k., ich muss zugeben für unsere Badmöbel hab ich mir noch eine Extrarolle in blau zugelegt. So wurde aus einer gewöhnlichen Malmkommode ein richtiger Hingucker.



Es ist wirklich einfach.
 Ihr braucht nicht mehr als eine Rolle Tapete *hier*, Tapetenkleister und ein bißchen Lust auf Veränderung.

Viel Spaß beim Nachmachen und danke für's Vorbeischauen
Der letzte Wohntagspost war der beliebteste der ganzen Woche.

glg tina

Freitag, 13. Juni 2014

Rosige Lina

Heute hab ich schon wieder eine Lina für Euch.
Ohne viele Worte, aber mit gaaanz vielen Bildern.
Zoe war in Fotolaune






Ein schönes sonniges Wochenende Euch allen
glg tina

Mittwoch, 11. Juni 2014

Lina aus Lieblingsstöffchen

Ich hab (mal wieder) eine Lina genäht und zwar aus meinem absoluten Lieblingsstöffchen. 

Der letzte Fitzel ist jetzt weg *heul*




Als dieser Stenzojersey rauskam musste ich ihn in allen Farben haben. 
Ich war total verliebt und bin es heute noch. 
Wie lange das schon her ist, sieht man an diesem Bild...


Da hatte ich ihn zum ersten mal vernäht. 
Und zwar heute auf den Tag genau vor sechs Jahren am 
11. Juni 2008.

Was für ein Zufall. 

Irgendwie kommt es mir vor, als läge eine Ewigkeit zwischen diesen Bildern und auf der anderen Seite war sie doch grad eben noch so klein und süß.

Hach, ein bißchen wehmütig werd ich schon wenn ich das so sehe, aber gleichzeitig bin ich so stolz auf meine (jetzt schon so große) Kleine.

glg tina

Dienstag, 10. Juni 2014

Montag ist Wohntag - Hemnes Kommode makeover

Ich bin ein absoluter Fan von Ikea. Die Preis-Leistungsverhältnisse sind super, die Teile sind schnell zusammengebaut, (fast) immer vorrätig und superpraktisch. 

So weit so gut.

Zudem bin ich aber auch absoluter Individualist und mag es so gar nicht in jeder Wohnung die gleichen günstigen, praktischen und schnell aufzubauenden Möbel stehen zu sehen wie bei uns.

Also hab ich die Ikea Teilchen nach und nach einem Makeover unterzogen.

Genauso ist es unserem Dielenschrank ergangen. 
Er sah beim Kauf vor einigen Jahren so aus *klick*

Als wir uns an dem Normalodesign satt gesehen hatten, hab ich den Korpus und die Schubladenfronten mit Schleifpapier leicht angeschliffen und ihnen einen neuen Anstrich verpasst. 
Natürlich nicht einfarbig. Nö, wo kämen wir denn da hin? 
Der Korpus wurde weiß matt und die Schubladen schwarz Hochglanz.

...über den Kabelsalat sehen bitte alle großzügig hinweg...

Zusammen mit den Porzellangriffen in den unterschiedlichsten schwarz-weiss Ausführungen hat das der Kommode einen ganz anderen Look verliehen und kaum einer erkennt sie noch als "schnöde" Ikeakommode.


Der Aufsatzspiegel und die restliche Deko stammen fast ausschließlich vom Flohmarkt. Lediglich der Briefbeschwerer von Butlers und die Clouche von Depot sind Neuware. 
Die Porzellangriffe gabs im großen Auktionshaus.

Morgen seht ihr dann wieder was genähtes ihr Lieben
Ich hoffe auch diese Art von Posts finden Gefallen bei Euch
glg tina

Montag, 9. Juni 2014

Quietsche-Entchen-Bademantel und Haarturbanwickeldings

Als ich den Lolajersey sah, war mit sofort klar:
"Den MUSS ich haben"

Genauso klar war mir jedoch, dass er für eine fast Zehnjährige nicht mehr allzu gut geeignet ist. 

Aber was liegt bei diesen süßen Quietscheentchen näher als ein Bademantel?


Dafür hab ich einfach nur den Jersey mit pinkfarbenem Frottee gedoppelt.

Nach dem Farbenmix Schnitt Borkum war das Mäntelchen ruckzuck genäht und Zoe war sofort verliiiiiebt.

Passend dazu  hab ich noch so ein Haarturbanwickeldings gebastelt. So etwas hab ich mal gesehen und fand das total praktisch.

vorne
 Seite
 oben

Ich hoffe ihr habt Pfingsten genauso genossen wie wir und wünsche Euch noch einen wunderschönen lauen Sommerabend.
glg tina